Unser Hofsteig-Pflegeteam erhielt Verstärkung

Seit Anfang Mai ergänzt unsere neue Dipl. Krankenschwester Michaela Ostini unser Pflegeteam und darf sich auch schon über sehr gute Rückmeldungen von Patienten/innen erfreuen!

Frau Michaela Ostini verfügt über eine sehr reiche und vielseitige Praxiserfahrung, welche unseren Patienten/innen sehr zu Gute kommt!

Feierliche Einweihung des neuen Dienstautos in Bildstein

Mit einem feierlichen Festakt wurde vor kurzem das neue Auto für die Krankenpflege in Bildstein seiner Bestimmung übergeben!

Nach dem feierlichen Gottesdienst und nachfolgendem Festakt auf dem sehr einladenden Vorplatz der Basilika – vom Bildsteiner Chor unter der Leitung von Birgit Plankel umrahmt – wurde das neue Dienstauto von Pfarrer Paul Burtscher eingeweiht!

Die zahlreichen Gäste und Festbesucher bekamen bei der Predigt wie auch bei der Segnung zu hören, wie Pfarrer Burtscher auf die große Wertschätzung und Bedeutung für die verschiedenen Hilfsorganisationen einging ohne die unserem Gemeinschaftsleben das Menschliche fehlen würde!

KPV-Obfrau Claudia Gunz freute sich bei ihrer Begrüßung das neue Allradfahrzeug in Empfang nehmen zu dürfen und dankte dem kurzfristig leider verhinderten Sponsor des Autos Herrn Gerhard Blum und ebenso Obmann Helmut Leite – für dessen erfolgreiche Vermittlung des Sponsors – mit einem Dankespräsent!

Im Folgenden ging die Bildsteiner Obfrau auf die Geschichte ihres Krankenpflegevereines mit Anschaffung eines eigenen Fahrzeuges vor 13 Jahren ein, welches von den Funktionären, damals zusammen mit Bildsteiner Spendern, größten Einsatz zur Sicherung der Finanzierung abverlangte! Nach ihr dankte Helmut Leite – im Namen des Hofsteig-Pflegedienst Verbandes dem großzügigen Gönner Gerhard Blum, hob dabei dessen vorbildliche Firmenphilosophie (gemeinsam mit Bruder Herbert) hervor – soziale Projekte zu unterstützen! Dass die beiden Blum-Unternehmenschefs ihre Wohltätigkeiten jedoch ohne viel Aufhebens machen, zeige sich u.a. auch an der so bescheiden großen Werbefläche bei dem von Ihnen zur Gänze gesponserten Auto!

Mit Bezug auf deren Mutter, welche aus Farnach stammte und dem Wunsch, dass die Bildsteiner Schutzpatronin und Gottesmutter Maria die Dienstfahrten des neuen Autos, ebenso wie die Zukunft der Firma Blum weiterhin begleiten und schützen möge, endeten die Ausführungen des Pool-Obmanns!

Abgerundet wurde der Festakt mit einer Agape, welche vom Team des Krankenpflegevereins Bildstein mit Obfrau Claudia Gunz organisiert wurde!

Kennelbach informiert Juni 2022

Hauskrankenpflege in Kennelbach: erfolgreiche Bilanz

Wertschätzung ist eine wichtige Triebfeder für zwischenmenschliches Handeln. Pflegenden tut es daher besonders gut, wenn das, was sie an Freundlichkeit und Hilfe ihren Patienten und Hilfsbedürftigen geben, durch ein freundliches Lächeln, ein Danke zurückkommt. Der Rückgang an Helfenden ist nicht nur auf die zu geringe finanzielle Entschädigung zurückzuführen, sondern auch darauf, dass der Pflegeaufgabe in vielen Fällen zu wenig Beachtung und Wertschätzung entgegengebracht wird. Dabei listete die Referentin bei der diesjährigen Generalversammlung der Kennelbacher Hauskrankenpflege und des mobilen Hilfsdienstes, Mag. Angela Jäger, weiter auf, welch zusätzlichen Aufgaben neben der klassischen Pflegebetreuung noch geleistet werden: Gerontopsychiatrische Leistungen und Begleitung, Hospizkultur und Palliative Care zu Hause sind nur zwei Beispiele, die unsere Pflegepersonen im Bedarfsfalle erbringen.

In Kennelbach wurden im vergangenen Kalenderjahr 39 Patienten durch die Pflegekräfte der Pflegedienste Hofsteig betreut, die MOHI Helferinnen unterstützten 2021 29 Klienten. Bei den Pflegediensten Hofsteig sind seit Mai 2022 6 Pflegekräfte für Bildstein, Buch, Kennelbach und Schwarzach im Einsatz, für den MOHI arbeiten der derzeit bis zu 12 Helferinnen in unterschiedlichen Einsatzausmaßen.    

Der Betrieb beider Organisationen umfasste 2021 bei der Hauskrankenpflege ein Budgetvolumen von fast 54.000,00 €, beim MOHI von fast 49.000,00 €. Kassierin Monika Fessler und MOHI Organisationsleiterin Gabi Österle konnten trotz der manchmal angespannten Situation auf eine erfolgreiche Bilanz blicken und dank der zahlreichen Untersützungen auch seitens etlicher Mitbürger ein finanzielles Plus für zukünftige Jahre verbuchen.

Neu in das Vorstandsteam des KPV wurde Sabine Maier als zukünftige Kassierin gewählt, sie wird sich in weiterer Zukunft aktiv mit der Buchhaltung des Vereins beschäftigen.

Obmann Manfred Madlener konnte sich daher bei den Vorstandsmitgliedern, Kassaprüferinnen, Pflegekräften und Helfer:innen bedanken, als wertschätzendes Geschenk für den Besuch erhielt jeder Gast ein Blumenpräsent.   

Bild: Gäste bei der Versammlung des KPV Kennelbach

Der neue Vereinsvorstand des KPV Kennelbach

Liebe Mitglieder, wird danken Euch recht herzlich für eure Wertschätzung, die Ihr unserer Arbeit im Vereinsvorstand entgegenbringt.  161 Mitglieder haben sich die Mühe gemacht, uns den Stimmzettel zur schriftlichen Vorstandswahl zurückzusenden, 158 jeweils haben für den neuen Vorstand gestimmt und auch die Jahresrechnungen von KPV und MOHI Kennelbach 2019 und 2020 gebilligt, 3 haben sich der Stimme enthalten.

Somit sieht der neue Vereinsvorstand bis April 2023 wie folgt aus:

Name Funktion
Manfred Madlener Obmann
Klaus Sieber, Mag. Obmannstellvertreter
Monika Feßler Kassierin
Cornelia Großkopf Schriftführerin
Ilse Bertsch, Silvia Grabher, Cornelia Graninger, Irmgard Hagspiel,

Elfriede Matt,  Gabi Österle, Ilse Sieber

Beiräte
Dr. Robert Denz, Gemeindearzt Konsulent
Angela Achleitner, Petra Rädler-Kaufmann Kassaprüferinnen

Großartiges Geburtstagsfest

Ein Alter von 90 Jahren ist auch für einen Verein ein guter Grund für ein Geburtstagsfest, zu dem man viele Gäste und Mitglieder einladen kann. Und es sind viele gekommen, der Saal war voll besetzt, und schon die feine musikalische Begrüßung durch das Bläserduo Armin Stefani und Herbert Schwendinger ließ auf einen reichen Programmreigen schließen.

Nach den informativen Ansprachen von Bürgermeister Peter Halder und der Gastreferentin Andrea Hilbe von der Sozialabteilung des Landes Vorarlberg startete eine von Josef Fessler gestaltete Film-Zeitreise. Darin erzählte Theresia Bilgeri zu beeindruckenden Bildern von der bewegten Geschichte der Hauskrankenpflege in Kennelbach. Diese beeindruckende Dokumentation wurde mit großem Beifall bedacht und wird in Kürze auf Datenträger erhältlich sein.

Einen überaus beachtlichen Bühnenauftritt boten die Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes Hofsteig. „Wenn ich nicht auf der Bühne wär, dann …“ war der Satz, mit dem in einer perfekten Performance die Arbeiten der Pflegerinnen schwungvoll dargestellt wurden – eine Leistung, die dem Team bereits weitere Engagements im Lande brachte.

Für Joe Scheucher gibt es viele Paraderollen, eine der besten hat er sich selbst geschrieben. Mit „kennand ihr dean,…“ präsentierte er einen älteren, leicht dementen Mitbewohner. Die vielen kleinen und großen Wehwehchen des Alterns präsentierte er humorvoll und gekonnt auf der Bühne, alle waren begeistert von dem großartigen Sketch.  

Den erfolgreichen Reigen der unterhaltsamen Auftritte rundete Gaby Fleisch höchst professionell mit zwei erfolgreichen Szenen aus dem derzeitigen Kabarettprogramm ab. Die stressende Tussi, die ihre überdimensionierte Hochzeit in der Kirche plant, zwingt den Pfarrer, bestens dargestellt  von unserem früheren Gemeindearzt Dr. Horst Hilgarter, zu zahlreichen Stoßgebeten. Die von ihr bestens verkörperte Tante Klara gab nicht nur viele gute Wünsche und Weisheiten für das Heiraten bekannt, sie war schloss sich dem Reigen der Geburtstagsgratulanten unter großem Applaus an.

Den musikalischen Rahmen für das Festessen „Schindlersaal-Schnitzel“ von Edeltraud Lau und ihrem Küchenteam gestaltete sehr gekonnt Rudi Lässer. Dafür dass sich alle noch recht wohl fühlen konnten sorgten die Vorstandsmitglieder des Pflegevereins, die Mohi-Mitarbeiterinnen und das bewährte Team der Feuerwehr Kennelbach. Kurzum: ein Festabend, an den sich alle noch gerne erinnern.

90 Jahre Krankenpflegeverein Kennelbach

Am Freitag, 11. Oktober steigt die große Geburtstagsfeier unseres Vereins, zum 90er laden wir die Dorfbevölkerung herzlich in den Schindlersaal ein. Der ganze Vereinsvorstand ist schon mit den Planungen für ein abwechslungsreiches Fest beschäftigt, wir freuen uns natürlich auf Euren Besuch und euer Mitfeiern.

Generalversammlung 2019:

Bei der diesjährigen Generalversammlung konnte Norbert Schnetzer, Leiter der Aktion Demenz in Vorarlberg, die Gründe für Demenzerkrankungen erläutern. Vorwiegend sind Menschen, die ein hohes Alter erreichen, davon betroffen, Demenz ist nicht heilbar, ein gesunder und aktiver Lebensstil ist die wirksamste Medizin gegen die Altersorientierungslosigkeit, dagegen, dass „die Geldtasche im Kühlschrank liegt“.

Pflegeleiterin Susanne Vonach vom Pflegedienst Hofsteig konnte berichten, dass derzeit 84 Patienten zu Hause von den Pflegekräften betreut werden, davon 18 in Kennelbach. Neu ist auch, dass Personen mit psychischen Belastungen im Rahmen der Hauskrankenpflege betreut werden können, dazu wurde beim Krankenpflegeverein Lauterach ein eigener Stützpunkt eingerichtet.

Mohi-Leiterin Gabi Österle und Einsatzleiterin Nicole Hagen konnten den zahlreichen Anwesenden berichten, dass 2018 in unserem Dorf 18 Frauen und 8 Männer wöchentlich betreut wurden, der Altersschnitt liegt bei 77 Jahren. Der Gesamtaufwand für die Leistungen und Arbeiten beim mobilen Hilfsdienst liegen im vergangenen Jahr bei knapp über 47.000 Euro, konnte Gabi Österle in der Jahresrechnung aufzeigen.

Etwas höher sind Aufwändungen beim Krankenpflegeverein, diese sind mit 52.313 Euro von Kassierin Monika Fessler errechnet worden. Dass dennoch ein Überschuss von 3.500 Euro erreicht werden konnte, liegt an den 2018 überdurchschnittlich hohen Gedenkspenden, die dem Verein zugutegekommen sind. Diese erfreuliche Bilanz konnten auch die beiden Kassaprüfer Peter Angemeier und Maria Schönberger in ihrem Bericht erwähnen und erfolgreich die Entlastung des Vorstands beantragen.

Mit einem Hock mit verschiedenen Getränken und feinen Brötchen von Edeltraud Lau konnten die zahlreichen Gäste und die Mitglieder die Versammlung ausklingen lassen.

erfolgreiche Generalversammlung April 2018

Ein Krankenpflegeverein muss sich auch um seine gesunden Mitglieder kümmern – unter diesem Motto wurde Frau Dr. Elisabeth Gaus aus Mönsheim/Baden- Württemberg  für das Hauptreferat geladen. Unter dem Stichwort „Was tut mir gut.“ beschrieb Frau Dr. Gaus überaus ansprechend die Selbstheilungskräfte eines Menschen und zeigte in Beispielen, wozu wir fähig sind, wenn wir an uns selbst glauben und uns um unsere Gesundung aktiv bemühen. Es war auch kein Wunder, dass sich alle Anwesenden dem mit Bildmaterial unterlegten Vortrag intensiv folgten und der Referentin viel Applaus spendeten.

Im weitere Ablauf der Versammlung präsentierte Susanne Vonach als Pflegeleiterin des Pflegepools Hofsteig die aktuellen Pflegezahlen und die vielen Aktivitäten der Gesundheits- und Krankenpflege. Hervorzuheben sind hier die Praxisbetreuung  der auszubildenden Nachwuchskräfte und die Aktion 75+, wo die Jahrgänge 42 bis 44 über die Unterstützungsangebote im Alter informiert werden.

Obmann Manfred Madlener konnte über die vielfältigen Aufgaben seines Handelns berichten, vor allem hat zusammen mit Stellvertreter Klaus Sieber die intensive Arbeit an der Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung begonnen.

Michaela Spescha und die derzeitige Leiterin des MOHI Kennelbach, Nicole Hagen, konnten in ihren Statements darlegen, wie die umfangreichen Aufgaben in Kennelbach organisiert und bewältigt werden:  11 Betreuungspersonen arbeiteten in über 2100 Stunden 2017/18 dafür, dass 23 Leute in unserem Ort Abwechslung und Hilfe zu Hause erhalten.  Der finanzielle Gesamtaufwand dafür beträgt über 36.000 Euro.

Kassierin Monika Feßler zeigte im Finanzüberblick des Jahres 2017, dass sich der Finanzrahmen  2017 bei ca. 50.000 Euro bewegte und die Kassaprüfer  Maria Schönberger und Peter Angermeier bestätigten der Kassierin eine sehr exakte Buchführung.

In den anschließenden Neuwahlen, die in Form einer letzten Amtshandlung noch vom damaligen Bürgermeister Hans Bertsch durchgeführt wurden, wurden der Obmann und der gesamte Vorstand wieder einstimmig bestätigt (siehe Factbox). Den Abschluss bildeten die freundlichen Gästegrußworte und der beliebte Hock bei Getränken und feinen Häppchen von Edeltraud Lau, alles ein Geschenk des Sponsors Raiba am Hofsteig.

Nach oben